Christi Himmelfahrt - Himmelfahrtstag

... aufgefahren in den Himmel ...

©Andreas Olbrich

''... um desto mehr mit gegenwärtiger Kraft Himmel und Erde zu regieren!'' (Johannes Calvin)

„Er (Christus) ist in den Himmel aufgenommen, und er hat damit seine leibliche Gegenwart unserem Blick entzogen. Aber das hat er nicht getan, um etwa jetzt nicht mehr den Gläubigen zur Seite zu stehen, die auf der Erde pilgern, sondern um desto mehr mit gegenwärtiger Kraft Himmel und Erde zu regieren! Ja, was er uns verheißen hat: „Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende“ – das hat er mit seiner Himmelfahrt in Erfüllung gehen lassen. Denn wie sein Leib über alle Himmel erhoben ist, so geht nun auch seine Kraft und Wirkung weit hinaus über alle Grenzen von Himmel und Erde!“
Johannes Calvin (Institutio II,16,14)


Weitere Texte und Predigten zur Himmelfahrt siehe unten:

neu: StichWort zu Himmelfahrt (Predigthilfe)

Psalm 34,6 am Himmelfahrtstag, ausgelegt von Karl Barth

"Blicket auf zu Ihm, so strahlet euer Angesicht, und ihr müsst nicht zu Schanden werden!" (Psalm 34,6)
Herr ist Jesus Christus. Von Frank Jehle, St. Gallen

Ein Versuch zu verstehen, was mit „Herr“ gemeint ist. Predigt – Gebet – Hymnus, passend zu „Christi Himmelfahrt“ und nicht nur dann.
Jesus ist weg: Welche Zukunft hat der Irdische im Himmel?

Eine Predigtmeditation im christlich-jüdischen Kontext. Von Johannes Wachowski.
Von Georg Plasger

Wo ist eigentlich der Himmel? Und wie kann ein Mensch dorthin fahren? Abwegige Fragen beim Nachdenken über Christi Himmelfahrt, denn: Jesus Christus „ist gen Himmel gefahren, damit er ganz nahe bei uns ist."
von Johannes Calvin

„Sie aber kehrten wieder nach Jerusalem mit großer Freude.“ Endlich war bei den Aposteln aller Zweifel ausgeräumt, da jetzt die Majestät Christi für alle erstrahlte und so seine Auferstehung zur völligen Gewißheit werden mußte.
Was gewinnen wir Gutes aus Christi Himmelfahrt? Was nutzt sie uns?

Der von Calvin verfasste Genfer Katechismus (1545) und der Heidelberger von 1563 fragen geradezu modern nach dem Nutzen der Himmelfahrt. Die Antworten entfalten den vielfachen Nutzen für uns: die Pforte des Himmels wird geöffnet und vor dem Thron Gottes haben wir in Jesus Christus einen Fürsprecher.
Predigt von Martin Hoffmann

''Was nützt uns die Himmelfahrt Christi?''
von Marco Hofheinz

Der Predigttext ''erteilt uns nicht das Himmelfahrtskommando eines Hans-Guck-in-die-Luft, sondern lädt uns ein, als Zeugen des auferstanden Christus die Herausforderung vor unserer Tür und vor unseren Augen anzunehmen. Nicht zu spekulativen Himmelsstürmern sollen wir werden, sondern Erdlinge dürfen wir bleiben; Erdlinge, die angesichts des offenen Himmels über uns gegen verschlossene Herzen und Türe in der Welt anstürmen.''
Gedanken zum Bekenntnis ''aufgefahren in den Himmel''

von Friedrich-Wilhelm Marquardt
Ulrike Wohlrab erzählt von den Feiern in und vor der Himmelfahrtskapelle

Ausschnitt aus einer Predigtmeditation im christlich-jüdischen Kontext 2011/12
zu Christi Himmelfahrt (Apostelgeschichte 1,8-11)

von Kathrin Oxen, Leiterin des Zentrums für evangelische Predigtkultur, Wittenberg
Christi Himmelfahrt

Ihm zu dienen, macht uns frei. Ihn zu gehorchen macht uns mündig. Ihm zu folgen nimmt uns die Angst.
7 Fragen

von Cornelia Kurth
Neue Gebete von Sylvia Bukowski

Christus spricht: Wenn ich erhöht werde von der Erde, so will ich sie alle zu mir ziehen. - Joh 12,32
7 Fragen: Himmelfahrt

von Cornelia Kurth