Ökumenische Friedenstage in Lippe 2008

3. bis 19. November, Vorträge, Gedenken, Workshops

Frieden riskieren – unter diesem Motto stehen die diesjährigen ökumenischen Friedenstage in Lippe mit zahlreichen Vorträgen und den Gedenkveranstaltungen zur Reichspogromnacht.

Frieden riskieren – damit soll der vielfältig gebrauchte „Sicherheitsbegriff“ kritisch hinterfragt und das Engagement für Frieden und Gerechtigkeit mit Mut, Zivilcourage und dem Vertrauen auf Gott verbunden werden. Der biblische Bezugsrahmen findet sich im Neuen Testament in Johannes 14, 27 und im Alten Testament in 2. Könige 6, 8 – 23.
In den unten stehenden Veranstaltungen wird die Thematik aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. Nehmen Sie teil. Die Veranstalter freuen sich auf Sie.

Veranstaltungen
Montag, 3. November 2008, 19:00 Uhr
Gemeindehaus der ev.-luth. Kirchengemeinde, Schülerstraße 14, Detmold
Vom Rand in die Mitte – Wie geht Kirche mit Rechtsradikalismus um?
Vortrag von Pfarrer Klaus Burckhardt, Leiter der Arbeitsstelle Friedensarbeit der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers.
Veranstalter: Arbeitsgemeinschaft Solidarische Kirche Westfalen und Lippe

Sonntag, 9. November 2008
Gedenkveranstaltungen zur Reichspogromnacht
Bad Salzuflen: 11:00 Uhr Sternwanderung von Kirchengemeinden zum Mahnmal Alte Synagoge zur Gedenkstunde um 12:00 Uhr. Anschließend Stadtführung „Auf den Spuren jüdischen Lebens in Bad Salzuflen“.
Bega: 19:00 Uhr Gang vom reformierten Gemeindehaus zum jüdischen Friedhof, Sibbentruper Straße.
Detmold: Im Rahmen der Gedenkveranstaltungen zur Reichspogromnacht am Sonntag, 9. November, hat sich in Detmold eine Änderung ergeben: am Gedenkstein Lortzingstraße findet die Kranzniederlegung bereits um 11.30 Uhr statt (ursprünglich vorgesehen war 17.00 Uhr). Die Ansprache hält Landesjugendpfarrer Peter Schröder. Zuvor wird Landessuperintendent Dr. Martin Dutzmann um 10.00 Uhr im Gedenkgottesdienst zur Reichspogromnacht in der Christuskirche am Kaiser-Wilhelm-Platz predigen. Daran schließt sich der Gang zur Lortzingstraße an. Die Veranstaltung an der Gedenkstätte Exterstraße bleibt bei 18.00 Uhr.
Lage: 18:00 Uhr jüdischer Friedhof, Flurstraße.
Lemgo: 16:00 Uhr Führung in St. Marien, anschließend Gang zu Veranstaltungen auf dem Marktplatz um 17:30 Uhr und um 18:00 Uhr an der Mahn- und Gedenkstätte Synagoge Neue Straße.

Samstag, 15. November 2008
10:00 – 17:30 Uhr (Jugendliche) / 14:30 – 17:30 Uhr (Erwachsene)
Jugendbildungsstätte Kupferberg, Auf dem Kupferberg 1, Detmold
Frieden riskieren. Mut-proben
Kreativ-Veranstaltung mit Film-, Musik-, Schreib-, Kommunikations- und Bibelworkshops und liturgischem Ausklang.
Für die Teilnahme am Jugendprogramm ist eine Anmeldung erforderlich, Anmeldeschluss ist der 30.10.2008. Die Teilnahmegebühr (Kostenbeitrag für Mittagessen und Kaffeetrinken) beträgt 5,00 EUR/Person. Details zum Programmablauf und zum Anmeldeverfahren entnehmen Sie bitte separaten Flyern zur Veranstaltung, die ab Mitte September vorliegen werden.

Veranstalter: Trägerkirchen der ökumenischen Friedenstage in Lippe (Lippische Landeskirche, Evangelisch-methodistische Kirche, Selbständige Evangelisch-lutherische Kirche und Dekanat Bielefeld-Lippe) und Jugendbildungsstätte Kupferberg

Dienstag, 18. November 2008, 19:30 Uhr
Lippisches Landeskirchenamt, Leopoldstraße 27, Detmold
Mit Gewalt für den Frieden – Die Auslandseinsätze der Bundeswehr
Podiumsdiskussion mit Vertretern von Friedensdiensten, Bundeswehr und Politik.
Veranstalter: Lippische Landeskirche und Arbeitsgemeinschaft Solidarische Kirche Westfalen und Lippe

Buß- und Bettag, Mittwoch, 19. November 2008, 18:00 Uhr
Kirche St. Johann, Hinter dem Kloster 1, Lemgo
50 Jahre Aktion Sühnezeichen Friedensdienste (ASF)

Festgottesdienst u. a. mit Landessuperintendent Dr. Martin Dutzmann (Lippische Landeskirche), Dr. Christian Staffa (ASF-Geschäftsführer), Jens Pohl (stellv. ASF-Geschäftsführer) und ehemaligen ASF-Freiwilligen.
Veranstalter: Lippische Landeskirche und Aktion Sühnezeichen Friedensdienste


Quelle: Homepage der Lippischen Landeskirche
9. bis 19. November, Ökumenische FriedensDekade 2008

Material, Ideen, Impulse, Hintergrundinformationen zur Friedensdekade auf: www.friedensdekade.de. Neu im August: ''Wer definiert Sicherheit?'' Von Mechthild Gunkel
Materialien zur Gestaltung eines Gottesdienstes - jetzt online