Gott

ist ... wie eine Amme

Frans Hals: Catharina Hooft und ihre Amme (Detail; 1619)

oder: die Akkommodation Gottes bei Johannes Calvin

Gott steigt herab, mit uns zu reden:
„Gott macht sich gleichsam ähnlich einer Amme, die nicht zu einem kleinen Kind spricht, wie sie es zu einem Erwachsenen täte […] unser Herr hat sich so auf vertraute Art und Weise uns angepasst“
(CO 28, S. 441, nach A. Thiel)

 

 

Einsichten in die Theologie Calvins von Eberhard Busch
Mit seinem Buch »Gotteserkenntnis und Menschlichkeit« hat Eberhard Busch, ehemals Professor für Reformierte Theologie in Göttingen, ein Werk vorgelegt, das für studierte Theologen und Theologinnen ebenso wie für theologisch interessierte andere Gemeindeglieder geschrieben ist, meint Alfred Rauhaus. Eine Rezension.
Von Eberhard Busch
"Die himmlische Herrlichkeit Gottes" - Die Herrlichkeit des Mittlers - Die Herrlichkeit der Kinder Gottes
Von Gerard C. den Hertog, Apeldoorn
Vorlesung, gehalten auf der Reformierten Sommeruniversität 2008 in Apeldoorn. Die Rede vom Gehorsam steht im 21. Jahrhundert unter dem Verdacht, die Autonomie des Menschen zu gefährden. Anders zu Calvins Zeiten. Was zeichnet wahren Gehorsam des Glaubens bei Calvin aus? Er erfolgt 1. aus freien Stücken, 2. „aus dem Schmecken von Gottes väterlicher Liebe“ und er ist 3. Antwort auf einen Gott, der wie ein Liebhaber um seine Kreatur wirbt.
Johannes Calvin antwortet auf eine „unredliche“ Frage
Was hat der ewige Gott getan, bevor er die Welt erschuf? Warum hat er solange damit gewartet? Viele spöttische Fragen wurden und werden immer wieder an die biblische Schöpfungsgeschichte gestellt. Calvin gibt eine kurze klare Antwort.
"Gottes Wille in allen Bereichen des Lebens" - von François Dermange, Genf.