Jérôme Cottin im Interview

MP3 auf www.ekir.de

Jérôme Cottin, Pfarrer in Frankreich; Foto: EKiR

"Ich wollte ein anderes Bild von Calvin zeichnen", erklärt der französische Theologe Jérôme Cottin über zwei kleine Bücher, in denen er den Reformator vorstellt, der vor 500 Jahren geboren wurde. Buchstäblich: Die beiden Bände sind reich illustriert.

"Calvin, der Freund Gottes" heißt das für Jugendliche gedachte Calvin-Porträt mit Bildern der Genfer Künstlerin Corinne Vonaesch. Beide Bände sind sozusagen Calvin to go: Kleines Format, kleiner Preis, große Bereicherung.  Cottin, der sich mit diesen beiden Büchern im Hosentaschenformat an ein breites Publikum wendet, ist Pfarrer der rheinischen Partnerkirche Eglise Reformée de France. Von Calvin (1509-1564) könne man bis heute ethische Werte lernen, berichtet Prof. Dr. Jérôme Cottin im ekir.de-Interview über die beiden Bücher. Ein weiterer "moderner Aspekt" Calvins sei dieser: "Er war für den Frieden."  

Jérôme Cottin: Jean Calvin und die Modernität Gottes, 65 Seiten, 3 €, Sadifa Media 2008
Jérôme Cottin / Illustration: Corinne Vonaesch: Calvin, der Freund Gottes, 48 Seiten, 1,50 €, Sadifa Media 2008

Zum ekir.de-Interview mit Jérôme Cottin / MP3 / Audio-Dokument >>>


Quelle: Internetseite der Evangelischen Kirche im Rheinland, 3. Februar 2009
von Jérôme Cottin ud Corinne Vonaesch

Das Leben Calvins kindgerecht erzählt und bebildert. Aber auch für Erwachsene ist das kleine Büchlein eine gute kurze Einführung in die Biografie des Genfer Reformators. Und es eignet sich gut zum Verschenken und Verkaufen an Büchertischen.
von Jérôme Cottin

Ein Buch aus der Heimat des Reformators, das einen guten Überblick über das Leben und die Theologie Calvins gibt - und sich gut zum Verschenken und Verkaufen an Büchertischen eignet.