Calvin und die Moderne. Von Wirkungen, Wirkungsthesen und ihrer Wirksamkeit

von Georg Pfleiderer, Basel

Ernst Troeltsch (1865-1923)

Aus dem 21. Jahrhundert blickt Pfleiderer auf das von Ernst Troeltsch in Anlehnung an Max Weber gefällte Urteil, der Calvinismus sei die Konfession der Moderne, während das Luthertum mit seiner Diffenrenz zwischen frommer Innerlichkeit und bedrohlicher modernen Welt die Moderne eher erleide als freudig gestalte.

Vorlesung, gehalten von Prof. Dr. Georg Pfleiderer am 14. Mai 2009 im Rahmen der Ringvorlesung der Theologischen Fakultät der Universität Basel, organisiert von Prof. Dr. Christoph Stückelberger und Prof. Dr. Reinhold Bernhardt, unterstützt vom Schweizerischen Evangelischen Kirchenbund.

Georg Pfleiderer,Calvin und die Moderne. Von Wirkungen, Wirkungsthesen und ihrer Wirksamkeit.pdf auf www.calvin09.org >>>


Barbara Schenck