Per Mausklick in Calvins Dogmatik
Die Institutio online Das "Hauptwerk" Johannes Calvins, die Institutio christianae religionis, auf Deutsch: Unterricht in der christlichen Religion, Fassung von 1559, übersetzt 1955 von Otto Weber.

Das Leben Johannes Calvins und seine Theologie kurz und bündig
6 x 2 Seiten über Calvins Leben und Theologie
Vorlagen für Gemeindebriefe Dass Calvin anders war als er vielfach dargestellt wird, das sollen auch die Gemeindemitglieder erfahren, die durch den Gemeindebrief regelmäßig informiert werden.

Der Reformator Genfs in Unterricht, Gottesdienst, Film und Freizeit
Johannes Calvin für Jugendliche Lernvergnügen mit Theater, Spiel, Gesang und Infos zum Reformator Johannes Calvin

Der Genfer Reformator angekommen in den modernen Medien
500 Jahre Johannes Calvin - Video, Audio, MP3, Podcast Endlich gibt es sie: moderne Video- oder Audio-Beiträge zu Johannes Calvin. Material für Schule, Konfirmandenunterricht, Erwachsenenbildung. Eine Sammlung, die wächst.

Wann ist die Ausstellung wo zu sehen?
Calvin-Ausstellung on tour Dreizehn Ausstellungen touren quer durch Deutschland und Österreich, eine durch die Schweiz. Insgesamt sind es bisher 136 Gemeinden/Institutionen in Deutschland. Auch in Ihrer Nähe wird sie zu sehen sein.

Weitere Calvinseiten:

Link zur EKD-Seite www.calvin.de

Link zur internationalen Calvinseite www.calvin09.org

Link zur niederlaendischen Calvinseite www.calvijn2009.nl

Ständig neue Beiträge:

Link zu Fehlurteilen, Verdrehungen, Ueble Nachreden

Link zu Der Calvin zum Sonntag

Calvin-Predigten
Johannes Calvin 1509–2009 - Würdigung aus Berner Perspektive
hg. von Martin Sallmann, Hans Rudolf Lavater-Briner, Moisés Mayordomo
Vorträge aus dem Calvinjahr 2009, versammelt im Buch


Neu: Calvins Erbe (2011)
Beiträge zur Wirkungsgeschichte Johannes Calvins
herausgegeben von Marco Hofheinz, Wolfgang Lienemann, Martin Sallmann


Gebete von Rudolf Bohren online
''Beten mit Paulus und Calvin'' (2008) - in Auszügen online bei Google Books
''Lass uns zu Protestanten werden gegen das Unrecht
und das Mobbing in deiner Kirche.
Gib den Mut zur Wahrheit.
Befreie uns von Resignation, Wehleidigkeit
und Ungeduld.''


Calvin-Studienausgabe in 8 Bänden
Schriften Calvins neu aufgelegt und kommentiert
hrsg. von Eberhard Busch, Christian Link, Matthias Freudenberg, Alasdair Heron, Peter Opitz, Ernst Saxer, Hans Scholl


Erinnerung an die Reformation – Orientierung für heute

Bonhoeffer und Calvin

Grafik: reformiert-info.de

von Manfred Kriessler
im Deutschen Pfarrerblatt 4/2015 - online

http://www.pfarrerverband.de/pfarrerblatt/archiv

Manfred Kriessler ist Pfarrer i.R. in Baden-Württemberg.

www.johannes-calvin.org
Die internationale Internetplattform zum Genfer Reformator Johannes Calvin, calvin09, heisst ab sofort www.johannes-calvin.org. Die Seite wird zu einer weltweiten Wissens- und Informationsplattform weiterentwickelt.

Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen WRK /Schweizerischer Evangelischer Kirchenbund SEK, Medienmitteilung, Genf/Bern, 18. Oktober 2010
Johannes Calvin contra Martin Luther
Welche Bedeutung der Jakobusbrief des Neuen Testaments für Christinnen und Christen hat, war unter den Reformatoren umstritten. Während Luther ihn »als stroherne Epistel« wertete und an die vorletzte Stelle des Neuen Testamentes stellte, widersprach Calvin dieser Einschätzung. Er sah in dem Jakobusbrief einen »Sprudel vielfältiger Lehrunterweisung« und betonte den »Nutzen für alle Situationen des christlichen Lebens«. Ein Beitrag von Achim Detmers.
Ein besonderes Reformationsgedenken in der Grafschaft Bentheim
Nach dem Gottesdienst am Reformationstag ist der Brücke über den Nord-Süd-Kanal in Georgsdorf auf Antrag der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde der Name 'Johannes-Calvin-Brücke' gegeben worden.

bs
Die Psalmen Davids in Reime gesetzt durch Matthias Jorissen. Nach der Ausgabe von 1818 mit einer Einleitung von Michael Lohrer, Stichting Vrienden van Heidelberg en Dordrecht: Stiftung Freunde von Quellen aus der Reformation Bd. 3, Verlag Gruch, Rödingen 2006
Jahrgangsstufe 9./10.
erstellt von unter der Leitung von PD Dr. Thomas Martin Schneider von Studierende der Universität Koblenz-Landau am Institut für Evangelische Theologie: Regina Bayer, Julia Bieneck, Sina Schmidt, Thomas Martin Schneider, Daniela Tippmann

Koblenz, im Oktober 2011
Verkündigung und Forschung Heft 1 / 2012
herausgegeben von Irene Dingel

bs, März 2012
von Dr. Jan R. Luth, Rijksuniversiteit Groningen (NL)
Calvin hatte das große Ideal vom liturgischen Gesang als lebendiger Verkündigung, nicht weniger wichtig als die Predigt. Aber wie sah die Praxis aus? Gebrüll, grässliche Harmonien ohne erkennbaren Rhythmus. Und auch die reformierten Gemeinden liebten Lieder aus lutherischer Tradition, die ihre Synoden verboten hatten. Die Melodien des Genfer Psalters galten in den Niederlanden des 17. Jahrhunderts als altmodisch und schwierig. Den Gemeindegesang nachhaltig zu verbessern gelang erst Mitte des 20. Jahrhunderts.

Dr. Jan R. Luth, Rijksuniversiteit Groningen (NL), Oktober 2012
von Achim Detmers, Neudietendorf
Zum Thema Reformation und Toleranz hat Dr. Achim Detmers, Rektor des Kirchlichen Fernunterrichts (KFU), ein Quiz erstellt. Das Quiz besteht aus 30 leichten und schweren Fragen zu den Themen Luther, Reformatoren, Toleranz, Theologie, Vorreformation, Kirche und Staat.
von Achim Detmers
Im Zusammenhang mit der Hexenverfolgung in der Reformationszeit wird gelegentlich mit einem Nebensatz auf den Genfer Reformator Jean Calvin verwiesen. Er soll in seinen Bibelauslegungen zur Verfolgung von Hexen aufgerufen und sich im Hexer- und Hexenprozess von Peney (1545) aktiv um ein scharfes Vorgehen der Justiz bemüht haben. Diese Vorwürfe datieren aus dem Jahr 1947 und wurden im Zusammenhang der Jubiläumsfeierlichkeiten zum 400. Todestag von Anton Praetorius (1560-1613) erneut vorgebracht.

Dr. Achim Detmers, Studienleiter des Kirchlichen Fernunterrichts (KFU), April 2013
Einen Menschen töten, heißt nicht eine Lehre verteidigen (Castellio). Radio-Feature von Christoph Fleischmann, WDR
Im Interview die HistorikerInnen Davina Benkert, Michael Schaffner, Uwe Plath Wedel und Christine Christ-von Wedel sowie der Theologe Georg Plasger.
<< < 11 - 20 (21) > >>