Eröffnung der Calvinismus - Ausstellung in Berlin mit niederländischem Ministerpräsidenten

Exponate aus ganz Europa erzählen die Geschichte der Reformierten

Das Zeughaus, Blick im Inneren des Deutschen Historischen Museums

Die große Ausstellung zum Calvinjahr im Deutschen Historischen Museum in Berlin wird am 31. März von Politikern und Kirchenvertretern aus den Niederlanden und Deutschland eröffnet. Dazu kommen der niederländische Ministerpräsident Jan Peter Balkenende, der Chef des Bundeskanzleramts, Thomas de Maizièr, der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Bischof Wolfgang Huber und Kirchenpräsident Jann Schmidt nach Berlin.

Die Ausstellung „Calvinismus. Die Reformierten in Deutschland und Europa“ wird durchgeführt vom Deutschen Historischen Museum in Berlin und der Johannes a Lasco Bibliothek in Emden. Die Ausstellung in Berlin ist dort vom 1. April bis zum 19. Juli zu sehen. Sie wird anschließend in Teilen in Emden wieder aufgebaut. Zu der Ausstellung sind Exponate aus ganz Europa zusammen getragen worden. Einen Schwerpunkt der Ausstellung bildet die konfessionelle und politische Geschichte der Niederlande.

Zur epd-Meldung >>>


Quelle: www.reformiert.de / Internetseite der Evangelisch-reformierten Kirche
1. April bis 19. Juli, Ausstellung im Deutschen Historischen Museum, Berlin

Noch bis Sonntag!!!
 

Nach oben   -   E-Mail  -   Impressum   -   Datenschutz