UEK-Konferenz: Ökumenischer Abend mit Psalmengesang

Vorstellung der Heidelberger-Ausstellung zur EKD-Synode durch Aleida Siller

Präses Annette Kurschus beim Vorsingen der durchaus komplizierten Psalmmelodien aus dem Genf des 16. Jahrhunderts (Foto: Rieger)

Moderator Peter Bukowski moderiert das Abendessen der UEK-Synodalen und führt in den Genfer Psalter ein. In einem Grußwort dankt Setri Nyomi für die Unterstützung durch die deutschen Kirchen.

Das gemeinsame Abendessen der UEK-Delegierten und Gäste wurde vom Moderator des Reformierten Bundes, Peter Bukowski, in charmanter Weise moderiert. Mehr noch als der Heidelberger Katechismus standen die Psalmen im Vordergrund. Diese lagen in einer neuen Ausgabe als Sonderdruck vor und wurden nun beispielhaft zwischen den Gängen des Abendessens gesungen. Die anspruchsvolleren Melodien sang die Präses der Westfälischen Kirche, Annette Kurschus, solistisch vor, bevor die Versammlung jeweils einstimmte. Bukowski erklärte in seinen Einleitungen zu den sehr unterschiedlichen Psalmmelodien den historischen Hintergrund, die musikalische Umsetzung und die Eigenheiten des Genfer Psalters.

In einem Grußwort betonte der Generalsekretär der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen (WGRK), Setri Nyomi aus Ghana, die weltweite Wirkung des Heidelberger Katechismus. Er selber habe vor der Zulassung zur Konfirmation „ausreichende Kenntnisse des Heidelbergers“ vorweisen müssen. Er dankte der UEK für deren finanzielle und logistische Unterstützung in der schwierigen Situation. Die Aussichten ständen gut, dass die Weltgemeinschaft in absehbarer Zeit nach Hannover umziehe und er sei zuversichtlich, dass das Einleben in der neuen Heimat gelingen werde.

Aleida Siller, die Beauftragte des Reformierten Bundes für das Jubiläumsjahr 2013 gab eine Einführung in die Ausstellung zum Heidelberger Katechismus. Auf 12 Tafeln werden alle wesentlichen Informationen zur Entstehung, Wirkung und zu den Inhalten übersichtlich dargestellt. Die Ausstellung steht den EKD-Synodalen während der Synode in Timmendorfer Strand zur Ansicht bereit. Mehrere Ausgaben davon sind in den nächsten Monaten überall in Deutschland zu sehen.

 

 

 


Georg Rieger
Der Heidelberger Katechismus und die Zukunft der Reformation ist Thema der Vollkonferenz der UEK

Bei ihrer Tagung in Timmendorfer Strand hat sich die Union Evangelischer Kirchen (UEK) schwerpunktmäßig mit dem bevorstehenden Jubiläumsjahr beschäftigt.